Geschichte

Seite

Foto-SingerIMG_7021

Geschichte des Vereins

1924 Gründung des Musikvereins “Harmonie”; Aufbau in wirtschaftlich schwerer Zeit
1927 Gründung der Jugendkapelle und der vereinseigenen Bläserschule
1931 Erstes Wertungsspiel, das Große Blasorchester erzielte die Tagesbestnote
1934 Musikfest zum 10-jährigen Bestehen. Während des Dritten Reiches bewahrt sich die “Harmonie” ihre Eigenständigkeit
1942 Musikverein “Harmonie” und die Stadt- und Bürgerwehrmusik schließen sich zusammen,um ein spielfähig zu bleiben.
1946 Mitgliederversammlung zur Neugründung, eine Integration in die Stadt- und Bürgerwehrmusik wird abgelehnt. Fritz Eisenmann wird 1. Vorstand, Walter Graumann Dirigent des Großen Blasorchesters, Hermann Schleicher führt Jugendkapelle weiter.
1949 Erstes Wertungsspiel in der Oberstufe mit Tagesbestleistung, viele weitere folgten. Bei allen erspielten die Jugendkapelle (Mittel- und Oberstufe) sowie das Große Blasorchester (Höchststufe) hervorragende Ergebnisse.
1955 Auf Initiative der “Harmonie” wird der Blasmusikverband Schwarzwald-Baar gegründet.
Ewald Merkle wird 1. Vorstand. Auf seine Initiative hin wird der Verein zum internationalen Botschafter der Stadt Villingen.
1959 Der Spielmannszug wird angegliedert.
1963 Hans Schleicher übernimmt die Jugendkapelle, die er bis 1989 leitet.
1964 Der erste Besuch eines Villinger Vereines in der Partnerstadt Pontalier.
1967 In Würdigung ihrer Verdienste um das Kulturleben der Stadt wird die “Harmonie” in “Stadtharmonie Villingen e.V.” umbenannt.
1975 Walter Graumann übergibt den Taktstock an Ulrich Hiller, der mit den Jahreskonzerten einen Höhepunkt im städtischen Kulturleben schafft.
1981 Stadtharmonie und Stadt- und Bürgerwehrmusik richten das Bundesmusikfest aus.
1982 Wolfgang Kunzelmann wird Dirigent des Großen Blasorchesters.
1987 Gründung der Bläserjugend der Stadtharmonie Villingen.
1991 Siegfried Reith löst Ewald Merkle an der Spitze des Vereins ab, Reith übergibt 1995 an Roland Besch.
2000 Torsten Ernst übernimmt die Leitung des Großen Blasorchesters.
2002 Die Bläserjugend der Stadtharmonie wird eigenständig.
2003 Reiner Uhlenbrock wird zum 1. Vorstand der Stadtharmonie gewählt. Jan Willems wird neuer Dirigent des Großen Blasorchesters
2006 Ulrich Schmidt übernimmt die Leitung des Großen Blasorchesters
2010 Mario Mosbacher wird nach Ulrich Schmidt neuer Dirigent des Großen Orchesters
2012 Reiner Uhlenbrock scheidet als 1. Vorstand aus
2012 Henry Greif wird in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt

 

Vorstände der Stadtharmonie Villingen

1924 bis Dez. 1925 Georg Beichl
Dez. 1925 bis 10.06.1926 Theodor Hässler
10.06.1926 bis 03.10.1929 Edwin Nosch
03.10.1929 bis 31.12.1931 August Strauß
27.02.1932 bis 24.03.1946 Gustav Echle (Ehrenvorstand)
24.03.1946 bis 07.05.1954 Fritz Eisenmann (Ehrenvorstand)
25.03.1955 bis 13.04.1991 Ewald Merkle (Ehrenvorstand)
13.04.1991 bis 01.04.1995 Siegfried Reith
01.04.1995 bis 29.03.2003 Roland Besch
30.03.2003 bis 14.03.2012 Reiner Uhlenbrock
ab 1.10.2012 Henry Greif


Dirigenten des Großen Blasorchesters der Stadtharmonie

30.04.1924 bis 05.10.1926 Julius Berna
08.10.1926 bis 25.06.1927 Richard Jauch (Ehrendirigent)
12.07.1927 bis 31.03.1928 Karl Friesecke
01.05.1928 bis 04.03.1929 Paul Brinkmann
01.04.1929 bis 11.12.1932 Heinrich Houy
15.03.1933 bis 14.07.1946 Carl Baudach
21.06.1946 bis 21.03.1975 Walter Graumann (Ehrendirigent)
21.03.1975 bis 16.01.1982 Ulrich Hiller
16.01.1982 bis 01.01.2000 Wolfgang Kunzelmann
02.01.2000 bis 21.05.2003 Torsten Ernst
01.10.2003 bis 30.06.2006 Jan Willems
01.07.2006 bis 31.07.2010 Ulrich Schmidt
ab 01.08.2010 Mario Mosbacher


Dirigenten der Jugendkapelle der Stadtharmonie

01.04.1933 bis 11.09.1963 Hermann Schleicher
01.10.1963 bis 08.04.1989 Hans Schleicher (Ehrendirigent)
08.04.1989 bis 31.05.1992 Dr. Jürgen Hirn
01.08.1992 bis 12.07.1998 Martina Mößmer
21.07.1998 bis 15.03.2001 Elisabeth Klingele
16.03.2001 bis 31.12.2002 Benno Kilzer
01.01.2003 bis 31.12.2010 Mario Mosbacher
ab 01.01.2011 Benno Kilzer