JUKA – Wir starten wieder

Standard

Hallo Jukas, hallo liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

gemäß der Corona-Verordnung ist das Musizieren in Gruppen unter bestimmten Hygienebedingungen wieder möglich. Deshalb möchte ich die Juka noch vor den Sommerferien wieder starten.

Es gibt strenge Vorgaben von Abständen zwischen den MusikerInnen und der Anzahl der Musiker in einem Raum. Das heißt, dass das komplette Orchester – zumindest im Proberaum – nicht proben können wird.

Aber die Idee ist folgende: Wir teilen das Orchester in spielfähige kleiner Einheiten, also halbieren oder dritteln es. Dies so, dass jedes Register/ jede Stimme da ist und das Orchester “klingt”. Orchester A und B haben dann verschiedene Probentermine. Registerproben sind auch möglich.

Bei allem was wir tun ist eines klar: Eure/unsere Gesundheit ist das oberste Gebot und diesem werden wir alles unterordnen:

Selbstverständlich haben wir eine Hygienekonzept erarbeitet, welches exakt erklärt, wie jede/jeder sich zu verhalten hat und was die Regeln sind. Dieses wird jeder erhalten, wir werden es gemeinsam besprechen und jeder/jede bestätigt, dass er es erhalten hat und auch die Regeln befolgen wird. Bei U18 muss dies durch einen Erziehungsberechtigten bestätigt werden.

Und selbstverständlich wird niemand gezwungen, an den Proben teilzunehmen. Wer das zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht will, da ist es eben so und wird absolut akzeptiert.

Der Ablauf wird nun wie folgt sein: Ihr erhaltet eine Doodle-Abfrage, in der abgefragt wird, wer an den Proben teilnehmen wird und wer (noch) nicht.
Auf Basis der Rückmeldungen werde ich die Teilorchester zusammenstellen und euch mitteilen. Ihr erhaltet dann einen entsprechenden Probenplan und es geht hoffentlich zeitnah los.

Leider will im Moment Doodle nicht so wie ich, ansonsten würde die Umfrage dieser Mail bereits anhängen. Ich sende die Abfrage, sobald es funktioniert. Seht somit diese Mail als Info und Ankündigung. Ich hoffe, ihr freut euch genauso wie ich, dass wir uns mal wieder sehen und ein wenig Musik miteinander machen können.

Bis dahin viele Grüße, bleibt gesund,
Benno